Wenn eine Sortierung nach dem Alphabet keinen Sinn macht

Schnell einmal Registrieren – Fehlanzeige.
Bei der Registrierung in der Fahrradleih-App Nextbike, muss eine „Nextbike-Marke“ auswählt werden, wobei die Vorstellung was denn eine solche „Marke“ sein könnte bereits für Verwirrung sorgt. Nachdem dieses Feld allerdings bereits mit „Nextbike Germany“ ausgefüllt ist, sollte eine Registrierung für Österreich (also Nextbike Austria?!) kein Problem sein.

Jedoch: Nextbike Austria gibt es in der Liste nicht (obwohl es über Nextbike zu leihende Fahrräder real in Österreich gibt). Es gibt zwar ein paar andere „Nextbike“ Länder, aber ansonsten nur vollkommen unverständliche spezifische Begriffe. Die gesamte Auswahlliste ist zwar nach dem Alphabet sortiert, was jedoch nichts bringt da die wählbaren Optionen keiner einheitlichen begrifflichen Logik folgen.

Die Folge: ein mühseliges Durchscannen der Liste mit der Hoffnung sich schlussendlich auch tatsächlich für die richtige Region zu registrieren. Eine Aufgliederung nach Ländern hätte hier wohl mehr Sinn gemacht..

Screenshot_2015-09-22-10-23-24Screenshot_2015-09-22-10-24-25Screenshot_2015-09-22-10-23-57

Advertisements

1 Response to “Wenn eine Sortierung nach dem Alphabet keinen Sinn macht”


  1. 1 Maikel 27. September 2015 um 5:23 pm

    Der Grund dafür dürfte klar sein: Die alphabetische Sortierung kann man einem einfachen Algorithmus überlassen.
    Während eine Sortierung nach Ländern wohl von einem Menschen hätte vorgenommen müssen, genauso wie eine Vereinheitlichung der Begriffe.

    Es geht übrigens noch schlimmer: Im CAD-System ME10 von HP, später CoCreate, waren die Menueinträge der Basisversion sinnvoll nach funktionellem Zusammenhang sortiert.
    In einen später dazugekommenen Modul wurden die Einträge dann alphabetisch sortiert, aber nach den englisch-sprachigen Begriffen. In der deutschen Version wurde die Anordnung aus der Originalsprache beibehalten, und machte jetzt überhaupt keinen Sinn mehr.

    Aus älteren Windows-Versionen kennen wir wohl alle das Untermenu „Zubehör“, ganz am Ende der Standardeinträge des Startmenüs.
    In der englisch-sprachigen Original-Version dagegen ist das entsprechende Menu „Accessoires“, wegen der alphabetischen Sortierung, prominent ganz oben aufgeführt.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s







Usability-Background:
Usability-Infos



Buchtipps


Neuen Beitrag verfassen

Wir freuen uns über deine Meinung zur Bedienungsfreundlichkeit von Handys, Geräten, Software, Web etc. Hier gehts weiter..

Top Klicks

Statische Seiten


%d Bloggern gefällt das: