Archiv für November 2008

Mock-Up Beispiel an der Bildbearbeitungssoftware Photoshop

So würde Photoshop in echt aussehen.

Künstler bauen mit Akribie das Programmfenster der Bildbearbeitungssoftware nach, so wie Photoshop aussehen würde, wenn es aus natürlichen Materialien bestünde.

siehe: http://derstandard.at/?url=/?id=1226067159022

mockup-von-photoshop

Hinweis von Andreas Holzinger aus der Ak-hci-ue Mailing List
Ak-hci-ue@ocg.at
http://www.ocg.at/mailman/listinfo/ak-hci-ue

Advertisements

Internet – Banking bei der Livebank

Das Internet – Banking bei der Livebank stiftet an einer gewissen Stelle etwas Verwirrung, nämlich bei der Eingabe des TAN nach dem Index.

Man muss schon ein bisschen nachdenken, bis man draufkommt, dass die Zahl „445“ der „Index“ ist.

bild-livebank1

Interview mit Aza Raskin von Mozilla Labs und Artikel auf golem.de zum User Interface von Firefox

Mozillas Browser soll humaner werden, am besten soll das Interface ganz verschwinden. So beschreibt Aza Raskin, der seit Anfang 2008 „Head of User Experience“ bei Mozilla Labs ist, das Ziel seiner Arbeit. „Menschen fürchten sich oft vor Veränderungen“, sagt Raskin im Gespräch mit Golem.de, aber nur was anders ist, könne auch besser sein.

Aza Raskin ist 24 Jahre alt und knüpft an die Arbeit seines 2005 verstorbenen Vaters Jef Raskin an. Der gilt als Vater des Mac und arbeitete schon daran, die Schnittstelle zwischen Mensch und Computer humaner zu machen. Der Sohn hielt mit zehn Jahren seinen ersten Vortrag zum Thema User Interface, mit 21 Jahren gründete er mit Freunden die Firma Humanized, zwei Jahre später Songza, um zu demonstrieren, wie eine „menschliche Benutzerschnittstelle“ („human interface“) für Musik aussehen kann.

Video: Aza Raskin – Humanes Interface-Design (englisch)

Hier kann man weiterlesen auf golem.de.

Jef Raskins Buch

Jef Raskins Buch:
The Humane Interface. New Directions for Designing Interactive Systems.

Bewertung bei amazon.de

Wir alle kennen auf sämtlichen Internetseiten die Möglichkeit, ein Buch, einen Verkäufer oder auch Transaktionen zu bewerten und unsere Meinung in einer Skala von 1-5 kund zu tun.
Bewertungen von Produkten, Services etc. durch User spielen für Web 2.0 und Sites mit Sozial Navigation eine wichtige Rolle.

Diese Möglichkeit bietet auch Amazon.

Doch bei der Aufforderung auf die Sterne zu klicken, wodurch die Transaktion noch detaillierter bewerten kann, ist aufgefallen, dass keinerlei Angaben über die Bedeutung der 5 Sterne angegeben ist. Daher stellt sich nun die Frage: Welche Bedeutung haben die 5 Bewertungsklassen?

Daher wäre es von Vorteil, die Bedeutung in einem Satz kurz zu erläutern.

amazon-bild

Können Tag Clouds eine Navigation ersetzen?

Kürzlich wurde ich in eine Diskussion verwickelt, ob auf einer Website statt der Navigation eine Tag Cloud verwendet werden kann.
Nun, ich denke, eine Tag Cloud kann eine Navigation nicht ersetzen.
Hier ein paar Begründungen:

* Die Tag Cloud enhält im allgemeinen nicht ALLE Links auf Subbereiche, sondern nur einen Ausschnitt.
* Sie bildet die Hierarchie der Site nicht ab.
* Sie eignet sich für Blogs – dort lese ich und lasse mich ev. von einer Tag Cloud einladen, weiterzulesen. Auf Informationssite hat der User dagegen konkretere Ziele. Man stelle sich eine Site zum Thema Sport-Information vor. Wenn ein User sich für „Snowboard“ interessiert, wird ihm egal sein, ob der Tag für „Schifahren“ doppelt so groß ist, er könnte schlimmstenfalls meinen, dass „Snowboard“ hier unterrepräsentiert ist.
* User empfinden große Links als wichtiger als kleine.
* Ein Link in einer Tag Cloud funktioniert auch anders als ein Navigationslink: Ich erhalte eine Liste aller Artikel im Blog, die so getagged sind wie der Link – also eine lange „Wurst“. Wenn mich dagegen ein Link in einer Navi auf eine nächste Seite bringt, dann ist das ev. die nächste Hierarchieebene, dort werde ich bei der weiteren Navigation unterstützt, bis ich zum Blatt im Baum gefunden habe. Eine Tag Cloud unterstützt eben ein anderes konzeptuelles Model.

Jedenfalls – die Varianten einem Usability Test zu unterziehen ist die beste Methode, um Klarheit zu gewinnen.





Usability-Background:
Usability-Infos



Buchtipps


Neuen Beitrag verfassen

Wir freuen uns über deine Meinung zur Bedienungsfreundlichkeit von Handys, Geräten, Software, Web etc. Hier gehts weiter..

Statische Seiten