User Experience in Museen und Ausstellungen

Besucher als User von Museen, Ausstellungen, Zoos, Freizeitparks: Mittels Eyetracking ermitteln wir, was die Besucher wahrnehmen: Funktioniert das Leitsystem? Werden Beschilderung und Beschriftungen gesehen und gelesen? Welche Inhalte können vermittelt werden und wie zufrieden ist der Besucher letztlich mit dem Erlebten? Und wie kann die Qualität des Museums schließlich verbessert werden?

Hier ein Beispiel aus dem Schönbrunner Zoo in Wien: Wegen verwirrender Beschilderung findet unsere Testperson den Eingang in eines der Gebäude – die sog. „Orangerie“ nicht. Und er ist auch nicht der Einzige (wie man auch auf dem Video sieht)…

Advertisements

0 Responses to “User Experience in Museen und Ausstellungen”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s







Usability-Background:
Usability-Infos



Buchtipps


Neuen Beitrag verfassen

Wir freuen uns über deine Meinung zur Bedienungsfreundlichkeit von Handys, Geräten, Software, Web etc. Hier gehts weiter..

Statische Seiten


%d Bloggern gefällt das: